Peace Rug (Worauf basiert Frieden?)

Peace Rug (Worauf basiert Frieden?)

Das globale Wettrüsten wird oft mit Friedenserhalt begründet, jedoch ist das Gegenteil der Fall: Die bloße Existenz von Waffen ist als Gewaltandrohung bereits eine Form der strukturellen Gewalt. Die Bodenposterarbeit der Künstlerin Stephanie Hanna ist einem Perserteppich bzw. einem afghanischen Kriegsteppich nachempfunden. Die zentrale Frage: »Worauf basiert Frieden?« In zahlreiche Sprachen übersetzt, spannt sie sich über ein filigranes Muster, dessen Grundmotive erst auf den zweiten Blick als Waffenabbildungen erkennbar werden.

https://ngbk.de/de/show/322/stephanie-hanna-worauf-basiert-frieden

Für diese Bodenarbeit im Rahmen der Ausstellung „Up in Arms“ der nGbK habe ich bislang 66 Übersetzungen der Frage „Worauf basiert Frieden?“ gesammelt und damit einen gemütlich wirkenden Teppich entworfen, dessen zugrundeliegendes Muster auf einer Waffenabbildung aus dem Online-Katalog der deutschen Rüstungsfirma Rheinmetall aufbaut. Im Begleittext zu diesem von mir weiter bearbeiteten Motiv aus dem Online-Katalog heißt es,

„Rheinmetall präsentiert seine aktuelle Mittelkaliber-Kanonenfamilie im Kaliberbereich 20 bis 35 mm. Die Waffen sind darauf ausgelegt, ihre Feuerkraft, Präzision und Zuverlässigkeit selbst unter extremen Umweltbedingungen zu bewahren und weisen ein hervorragendes Gewichts-/Leistungsverhältnis, kompaktes Design, lange Lebensdauer und geringe Rückstoßkräfte auf, und das sind nur einige der Faktoren, die ihre perfekte Eignung für den Einsatz zu Lande, zu Wasser oder in der Luft ausmachen. Bei ihrer Konstruktion haben wir stets den Nutzer im Blick.“

https://www.rheinmetall-defence.com/de/rheinmetall_defence/systems_and_products/weapons_and_ammunition/direct_fire/medium_calibre/index.php

Peace Rug, 2019, Stephanie Hanna