Aktuell

Peace Rug Talks

(Ready for Take-Off)

Samstag, 14. Dezember 2019
14 – 16 Uhr Torhaus THF

und Ehrenhof, Flughafen Tempelhof

Eine kollektive, verkörperlichte und meditative Reflektion möglicher Antworten auf die Frage, worauf Frieden beruht, eingebettet in die deutsche Geschichte und musikalisch begleitet von Bernhard Wöstheinrich

Der „Peace Rug“ ist ein ca. 40 qm großes Bodenposter, das im Rahmen von „Kunst im Untergrund 2019“ und im Zusammenhang mit der Ausstellung „Up in Arms“ der nGbK in Berlin entstand.

Übersetzungen der Frage „Worauf basiert Frieden?“ in insgesamt 67 Sprachen treffen sich in einem grafischen Labyrinth auf einem Muster aus Waffenabbildungen aus dem Online-Katalog der deutschen Rüstungsfirma Rheinmetall — von dieser Firma und in diesem Katalog verharmlosend als „Mittelkaliber-Kanonenfamilie“ bezeichnet.

mehr zur Ausstellung in der nGbK hier

Zum Abschluss der dreimonatigen Intervention vom „Peace Rug“* auf dem sogenannten „Ehrenhof“ vor der ehemaligen zentralen Empfangshalle des Flughafen Tempelhofs – heute ein Parkplatz – gibt es noch einmal die Gelegenheit, diese künstlerische Bodenarbeit vor Ort und gemeinsam zu begehen und zu erforschen.

Dabei wird im Gespräch und mit somatischer, d.h. körperorientierter Achtsamkeit zusammengetragen und weitergedacht, worauf Frieden beruht. Wie begegnen sich verschiedene Standpunkte und Perspektiven, auch im übertragenen Sinn auf dieser Bodenarbeit? Kann aus den Begegnungen verschiedener Charaktere — in Buchstaben und Menschen — Neues entstehen? Und wie wird die Umgebung aus verschiedenen Positionen wahrgenommen? Die angeleitete Begehung des Teppichs dauert, je nach eigenem Engagement, ca. 30 – 45 Minuten.

Die (mehrsprachigen) Gespräche danach finden im Torhaus THF statt.
Der Nachmittag wird musikalisch live begleitet von den Ambient-Klanglandschaften von Bernhard Wöstheinrich.

Die Gespräche und Klänge werden aufgezeichnet und ausschnittsweise (wenn erwünscht) in einem Podcast auf THF Radio im kommenden Jahr veröffentlicht.

>>> Das Torhaus ist beheizt, aber noch nicht wärmeisoliert, warme und wettergerechte Kleidung wird empfohlen!!!

RSVP auf Facebook

where things meet 
(wie es zusammenkommt)

Eine Auswahl meiner Videoarbeiten,
kuratiert von Klaus Eisenlohr,
in Kino-Atmosphäre

Director´s Lounge 
Donnerstag, 28. November 2019
21 Uhr, Z-Bar, Berlin-Mitte

schöneberger art 2019

Gruppenausstellung
1.11. – 1.12.2019

HAUS am KLEISTPARK PROJEKTRAUM

Di bis So 11 – 18 Uhr

Grunewaldstraße 6–7, 10823 Berlin
Eintritt frei, kein barrierefreier Zugang

Verkehrsanbindung: U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 106, 187, 204

www.hausamkleistpark.de